Raus aus dem Kühlschrank

Vor nicht allzu langer Zeit hatten wir das Thema zur richtigen Lagerung verschiedenster Lebensmittel im Kühlschrank. Jedoch gibt es auch einige Produkte, die du nicht in den Kühlschrank geben solltest. Dass Brot nicht in den Kühlschrank gehört, da es schneller austrocknet, oder Öl trüb und flockig werden kann, wenn es gekühlt wird, habt ihr vermutlich schon mal wo aufgeschnappt. Aber auch sehr wasserhaltiges Gemüse, wie beispielsweise Tomaten, gibt man besser nicht in den Kühlschrank, da sie schnell ihr Aroma verlieren. Zwiebeln und Knoblauch benötigen vor allem Luft, da sie sonst sehr schnell schimmeln können. Daher solltest du sie außerhalb des Kühlschranks lagern. Honig ist auch ungekühlt sehr lange haltbar. Wird er eingekühlt, verschlechtert das nur seine Streichfähigkeit und er kristallisiert womöglich.

Werden Lebensmittel richtig gelagert, wirkt sich das positiv auf ihre Haltbarkeit aus. Der Vorteil einer richtigen Lagerung besteht darin, dass ihr zum einen länger etwas von den Produkten habt und zum anderen mithelft die Lebensmittelverschwendung zu reduzieren. Hier noch eine kurze Übersicht für euch:

Diese Lebensmittel gehören nicht in den Kühlschrank:

  • stark wasserhaltiges Gemüse (Tomaten, Gurken, etc.)
  • exotische Früchte (Bananen, Mangos etc.)
  • Zitrusfrüchte (Orangen, Zitronen, etc.)
  • Kartoffeln, Brot und Öl
  • Kaffee und Honig
  • Knoblauch und Zwiebeln
  • geschlossene Konserven

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.